Welpen - Sozialisierung und Prägephase

Hunde leben besonders eng mit den Menschen zusammen. Es geht darum ein optimales Team zu werden; nur so macht das Zusammenleben für beide Seiten Spass.
Die Prägung und Erziehung von Welpen und Junghunden ist sehr wichtig. Es ist sowohl für erfahrene Hundehalter, wie auch für Hundebesitzer ohne Erfahrung, selbstverständlich einen Welpenkurs, Junghundekurs und danach die Hundeschule zu besuchen.

Neue Gesetzgebung, obligatorischer Sachkundenachweis (SKN)

Wer noch nie einen Hund besass, musste einen mindestens 4-stündigen Theorie-Kurs besuchen, bevor der Welpe bei ihm einzieht.
Mitte September 2016 hat sich das Schweizerische Parlament dafür ausgesprochen, die vor acht Jahren eingeführten obligatorischen Sachkundenachweise (SKN) für Hunde abzuschaffen. Der Bundesrat hat nun entschieden, die Regelung per 1. Januar 2017 aufzuheben. Somit ist ab dem neuen Jahr niemand mehr dazu verpflichtet, die SKN-Kurse zu absolvieren.
Dieser Entscheid ändert jedoch nichts an der kantonalen Ausbildungspflicht für Hunde der Rassetypenliste 1 (grosse oder massige Hunde) welche im kantonalen Hundegesetz verankert ist. (siehe kantonale Bestimmungen). Der ebenfalls obligatorische, praktische Teil wird im ersten Jahr, meistens in einer Hundeschule angeboten.
Info: www.skn-kurse.ch

Welpen- und Junghundekurs

Hier geht es um die Sozialisierung und Erziehung Ihres Vierbeiners. Wir empfehlen jedem Hundebesitzer, solche Kurse,  nicht nur den obligatorische SKN zu besuchen.

 

Als Ergänzung bieten wir regelmässige Spaziergänge der EFS und ihren Regionalgruppen an. Hier lernt der Junghund sich mit seinen Rassegenossen zu vertragen. Erfahrungsaustausch und gemütliches Beisammensein ist inbegriffen. Daten finden Sie unter  Demnächst

Hunde Knigge

Ohne Erziehung geht es heute nicht. Als Hundebesitzer werden sie bald einmal merken, dass nicht jedermann ein Hundefreund ist. Um einvielfaches einfacher geht es, wenn ihr Hund jederzeit abrufbar ist, wenn er tadellos an der Leine geht, er auch unangeleint Fuss läuft und dabei keine Agressivität gegenüber Mensch und Hund zeigt. Denken Sie daran: auch ein süsser Welpe wird schnell gross!

Auch der Zweibeiner sollte sich an einige Regeln halten. Mit gesundem Menschenverstand und höflichem Verhalten gegenüber anderen Spaziergängern, lässt es sich viel einfacher leben.